Skip to main content

BEM B-Schüler/innen 2014

An diesem Wochenende fand parallel zur Relegation der Erwachsenen auch die Berliner Einzelmeisterschaft der B-Schüler/innen statt. In der großen Halle der Paul-Heyse-Straße gingen insgesamt 114 (!) Teilnehmer (14 Mädchen und 100 Jungen) an den Start, für den VfK traten Finn, Jan, Marvin und Julien an.

Finn Nerger

Jan Mathe

Julien Markau

Marvin Große

Svenja und Sophie feuerten fleißig an

Hochmotiviert absolvierten die vier Jungs am Samstag ihre Gruppenspiele. Und sowohl Finn und Jan, die beide ihre erste Berliner Meisterschaft bei den B-Schülern bestritten, als auch Marvin (offiziell noch für den TSC spielberechtigt) und Julien erreichten die KO-Phase, Marvin und Julien jeweils als Gruppenerste. Im Doppelwettbewerb mussten sich Marvin und Finn in der ersten KO-Runde geschlagen geben, Julien und Jan gewannen nach Freilos ihr erstes Match gegen Apitzsch / Endler (Borussia / KSVA). Im Achtelfinale war dann aber die Herthaner Kombination Cheng / Hoang Thai zu stark.

Am Sonntag ging es um 12 Uhr mit den KO-Spielen im Einzel weiter. Finn setzte sich gegen Weder (OSC) durch und stand somit unter den letzten 32. Da war dann aber gegen Breckner (Hertha) trotz guter Leistung Schluss. Jan unterlag in seinem ersten KO-Spiel Sahakiants (SCC) 0:3, zeigte aber trotzdem tolles Tischtennis und hat ja auch noch einige Jahre in dieser Altersklasse. Marvin spielte eine sehr enge Partie gegen Adam (CfL). Nach fünf umkämpften Sätzen musste er sich leider knapp geschlagen geben. Julien siegte in der ersten KO-Runde gegen Wiechers (eastside). Danach spielte er ein klasse Match gegen Schiwek (Borussia) und wurde mit einem Fünfsatzsieg belohnt. Im Achtelfinale musste er sich dann aber Yannick Sprengel (Hertha) geschlagen geben, trotzdem eine gute Leistung insgesamt. Zum Glück hatte ihm sein Vater seinen vergessenen Schläger am Sonntag noch schnell in die Halle gebracht.

Alles in allem also ein erfolgreiches Wochenende, denn dass alle vier Jungs die Gruppenphase überstehen würden war nicht unbedingt von allen erwartet worden. Schön war auch, dass am Samstag einige Zuschauer und sogar auch Teilnehmer der Relegation zwischendurch mal bei den B-Schülern vorbeigeschaut haben, genauso umgekehrt.

Allen Teilnehmern und Siegern einen herzlichen Glückwunsch! Hier sind die Erstplatzierten der verschiedenen Konkurrenzen im Überblick:

Mixed:

1. Spektor/Janz (eastside/SCC)
2. Palina/Kniewel (eastside) 
3. Krüger/Schiwek (Borussia) und Steinhäuser/Fechner (Tegel/Borussia)


B-Schülerinnen-Doppel:

1. Jänke/Spektor (Bau-Union/eastside)  
2. Palina/Steinhäuser (eastside/Borussia)
3. Schmidt/Thiburra (LSC) und Plonies/Wesling (TSC/KSVA)

B-Schüler-Doppel:

1. Breckner/Sprengel (Hertha)    
2. Ho/Mann (Neukll/CfL)
3. Schmidt/Wesling ((KSVA) und Fechner/Schiwek (Borussia)

B-Schülerinnen-Einzel:

1. Lisa Steinhäuser (VfL Tegel)
2. Arina Spektor (ttc berlin eastside)
3. Celina Jänke (SV Bau-Union) und Lilia Palina (ttc berlin eastside)

B-Schüler-Einzel:

1. Fernando Janz (SC Charlottenburg)
2. Moritz Wesling (Köpenicker SV Ajax)
3. Louis Breckner (Hertha BSC) und Johannes Mann (CfL Berlin)