Skip to main content

Final Four: 2. Platz für die Mädchen und 3. Plätze für die C-Schüler und die Jungen

Fußballdeutschland machte gestern noch Überstunden vor dem Fernseher, aber Zeit war weder für ausgelassenen Jubel noch für übermäßige Trauer. Denn heute um 10 Uhr spielten die besten vier Pokalmannschaften jeder Altersklasse im Sportforum Hohenschönhausen die Berliner Pokalsieger aus.

3. Platz: Robin, Martin, Ben (von links)

Sophie

Svenja

Jan

Valentin

Muye

Robin

Ben

Martin

Siegerehrung Mädchen

Siegerehrung C-Schüler

Wir nahmen mit drei Mannschaften teil: Den Mädchen, Jungen und C-Schülern. Bei den Mädchen (wie auch bei den A-Schülerinnen) traten leider nur jeweils zwei Mannschaften an. Somit spielten Svenja und Sophie  das Finale gegen VfL Tegel. Mit einer 2:2 Einzelbilanz war das denkbar knapp verlorene Doppel der entscheidende Punkt, der Tegel den Sieg bescherte.

Die Jungen spielten im Halbfinale das vorweggenommene Finale gegen Borussia Spandau. Die Spandauer traten zwar nur mit zwei Leuten an, wodurch Ben zu gar keinem Einsatz kam. Sie spielten aber insgesamt einfach stärker und konnten sich - wie später auch im Finale gegen Hertha BSC - deutlich durchsetzen. Das Spiel um Platz 3 konnten Robin, Martin und Ben gegen TuSLi dann ebenso deutlich für sich entscheiden. Für Martin und Robin war es die letzte Veranstaltung im Jugendbereich, ab der kommenden Saison werden sie nur noch für die Herren-Mannschaften am Tisch stehen.

Die C-Schüler mit Jan, Valentin und Muye kamen ebenfalls nicht über das Halbfinale hinaus. Alle haben aber noch ein Jahr bei den C-Schülern, in dem sie noch einmal angreifen können. Sie mussten sich Rudow geschlagen geben, die auch im Finale gegen CfL Berlin die Oberhand behielten. Im Spiel um Platz 3 stand uns dann der TTC Heiligensee gegenüber. Hier präsentierten sich die drei deutlich ruhiger als noch gegen Rudow und wurden mit einem Sieg und der Bronzemedaille belohnt.