Skip to main content

Final Four der Berliner Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen

Lennart, Alex und Marc vertraten den STTK in der Herren A-Klasse beim Final Four der Berliner Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen.

Archivbild: Marc im Spiel gegen TuSLi am 26.11.17

Am Samstag, dem 13.01., fand in Weißensee das Final Four - Turnier der Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen statt. Nachdem wir uns in den Runden zuvor gegen Motor Wildau sowie die erste und zweite Mannschaft vom Köpenicker SV-Ajax durchsetzen konnten, stand uns im Halbfinale die Verbandsligatruppe von Hertha BSC gegenüber. Die Herthaner bezwangen übrigens im Achtelfinale in leicht veränderter Aufstellung unsere zweite Garde hauchdünn mit 4:3.

Leider konnten Lennart, Alex und ich an diesem Tag nicht unser Potenzial abrufen. Zum einen stimmte die Tagesform einfach nicht, zum anderen kamen die Herthaner deutlich besser mit dem Plastikball zurecht. Nach zwei Stunden mussten wir uns leider mit 0:4 geschlagen geben. Turniersieger wurde der CfL Berlin, der zuvor im Semifinale die Mannschaft von Bergmann Borsig besiegte.

Leider ist zur Zeit unklar, wie es weitergeht. Nach der Ausschreibung und den Durchführungsbestimmungen des Wettbewerbs wären wir wahrscheinlich nicht im anschließenden Wettbewerb um den Berliner Verbandspokal. Nach den Beschlüssen der beiden letzten Verbandstage wären wir aber für die Teilnahme qualifiziert. Der Verband wurde schon ca. 14 Tage vor dem Final Four von uns auf diesen Umstand und einen anderen Widerspruch zu den Verbandstagsbeschlüssen hingewiesen (News Verbandstag 2016, Antrag 12, und News Verbandstag 2017, insbesondere Antrag 13). Weder beim Final Four noch in der Berichterstattung auf der Webseite des BTTV wurde auf die Einwände eingegangen. Nicht einmal ein Hinweis, dass es noch Klärungsbedarf gebe, wurde bis heute veröffentlicht.