Skip to main content

Silber und Bronze für den VfK beim Pokal-Final 4

Tag(s):   | Final Four |

Seit langem mal wieder Frühlingstage mit 20 Grad und Sonnenschein, was liegt da näher als ... einen ganzen Tag in einer stickigen Halle zu verbringen und Tischtennis zu spielen? Und so waren wir mit Sophie, Svenja, Mike, Martin und Robin am Sonntagfrüh zum Final 4 in der Sporthalle in der Paul-Heyse-Straße.

Unsere Jugendlichen nach dem Final 4

Ein eingespieltes Doppel: Robin und Martin

Eingespieltes Doppel II: Svenja und Sophie

Mike spielte ein starkes Turnier

Siegerehrung Mädchen: Svenja, Sophie; Dahlmann (Füchse Berlin); Spektor, Palina (eastside)

Siegerehrung Jungen: Geist, Riemer, Sonnenberg (Borsig); Karakiz, Stefanides, Steiner (Spandau); Mike, Martin, Robin

Da bei den Mädchen nur drei Teams antraten, wurde nach einigem Hin und Her und vielen Telefonaten und Mails seitens Christian nicht Halbfinale und Finale gespielt, sondern eine Dreier-Gruppe. Dadurch spielten Sophie und Svenja zunächst gegen Eastside und bald danach gegen die Füchse Berlin. Zwar gingen beide Spiele verloren, aber am Ende konnten die beiden trotzdem mit einer Bronze-Medaille nach Hause gehen.

Die Jungen spielten ihr Halbfinale gegen Hertha BSC, wo Mike einen furiosen Start hinlegte und Andreß an den Rand einer Niederlage brachte. Erst in der Verlängerung des Entscheidungssatz ging das Spiel an Hertha. Die nächsten vier Begegnungen gewannen die drei aber - teils knapp, teils auch deutlicher - sodass sie im Finale gegen Borussia Spandau standen. Hier gab es ein deutliches 0:4, lediglich Robin schrammte im fünften Satz knapp am Sieg gegen Steiner vorbei.

Noch eine Bemerkung am Rande: Vor dem Finale erfuhren wir, dass die Aufstellung eigentlich nicht - wie in den Durchführungsbestimmungen angekündigt und in den letzten Spielzeiten praktiziert - frei wählbar sei. Auch wenn das wohl nichts Wesentliches am Ergebnis geändert hätte, haben wir zur Sicherheit - wie in der Wettspielordnung des DTTB vorgegeben - den bestplatzierten Spieler an Platz 1 aufgestellt.

Gegen 18 Uhr kamen dann alle Zuschauer, Betreuer und Spieler wieder raus ans Tageslicht, herzlichen Glückwunsch an alle Spieler, die dies mit Pokalen und Medaillen taten!