Skip to main content

Vereinsmeisterschaften 2016

Auch in diesem Jahr bildeten die Vereinsmeisterschaften den Abschluss der Saison. Anders als in den Jahren zuvor spielten die Erwachsenen ihren Vereinsmeister bereits am Samstag, die Jugend am Sonntag aus.

Felix war an diesem Sonntag glänzend aufgelegt und holte sich sowohl bei den B-Schülern als auch bei den A-Schülern den 1. Platz.

Der Bericht ist ausnahmsweise nicht chronolgisch aufgebaut, sondern beginnt mit den Ergebnissen der Jugend.

Jugend

Anders als in den Jahren zuvor spielte die Jugend dieses Mal in insgesamt fünf Klassen, wobei die beiden stärksten der jeweiligen Alterklasse im KO-Feld der nächsthöheren Klasse mitspielen durften. So spielten auch die Einsteiger erstmals einen Meister aus und schnupperten das erste Mal richtige Wettkampfluft. Hier setzten sich Oscar und Andreu in den Halbfinals gegen Nawid und Jannis dadurch. Nicht nur in den KO-Spielen, sondern auch in der Gruppenphase wurden von allen bereits gute Ansätze gezeigt. Das Finale gewann dann Andreu mit 3:0 und holte sich den Pokal bei den Einsteigern. Die Trostrunde der Einsteiger gewann Mads.

In der C-Schüler-Konkurrenz spielten sich Michel, Fabian, Jiayu und Timo unter die letzten Vier. Das Finale bestritten schließlich Michel und Timo. Nachdem Timo in der Gruppenphase bei B-Schülern Michel noch knapp mit 3:1 schlagen konnte, hatte Michel bei den C-Schülern die Oberhand. In einem hochspannenden Finale gewann Michel im Entscheidungssatz, nachdem zwischendurch schon Timo wie der sichere Sieger aussah.

Bei den B-Schülern erreichten Felix, Michel, Raden und Timo die Halbfinals. In einem Spiel mit guten und intensiven Ballwechseln setzte sich Felix gegen Michel knapp mit 3:2 durch. Das andere Halbfinale entschied Raden gegen Timo mit 3:1 für sich. Im Finale ackerte Raden dann wie verrückt, doch Felix' harte und wuchtige Topspins konnte auch er nicht erreichen, 3:0 am Ende für Felix.

Auch bei den A-Schülern setzte Felix seinen Lauf fort und schnappte sich tatsächlich das "Double". Nachdem er im Halbfinale Julien bezwang, gewann er auch das Finale gegen Marvin, der zuvor Finn in fünf Sätzen besiegen konnte.

Kommen wir nun zu den älteren Herrschaften, nämlich den Jungen. Hier heißt der Vereinsmeister nach vielen spannenden Spielen Ludwig, der sich weder im Halbfinale von Ben, noch im Finale von Julien auf seinem Weg zum Vereinspokal aufhalten ließ.

Alle Ergebnisse aller Altersklassen der Jugend.

Vizemeister bei den B-Schülern: Raden
Vizemeister bei den B-Schülern: Raden
Andreu gewann die Einsteiger-Konkurrenz
Andreu gewann souverän die Einsteiger-Konkurrenz.
Gerade erst den Tischtennis-Schläger in die Hand genommen, zeigte Oscar schon sehr gute Ansätze, die ihn mit dem 2. Platz bei den Einsteigern belohnten.
Gerade erst den Tischtennis-Schläger in die Hand genommen, zeigte Oscar schon sehr gute Ansätze, die ihn mit dem 2. Platz bei den Einsteigern belohnten.
Im Finale der C-Schüler spielte Timo sehr konzentriert und bestimmte gut die Hälfte des Spiels. Am Ende musste er sich doch Michels Kampfgeist geschlagen geben.
Im Finale der C-Schüler spielte Timo sehr konzentriert und bestimmte gut die Hälfte des Spiels. Am Ende musste er sich doch Michels Kampfgeist geschlagen geben.
Im Finale der C-Schüler musste Michel über die volle Distanz gehen, doch nach viel auf und ab belohnte er sich mit dem Pokal.
Im Finale der C-Schüler musste Michel über die volle Distanz gehen, doch nach viel auf und ab belohnte er sich mit dem Pokal.
Ludwig spielte eine souveräne Vereinsmeisterschaft und sicherte sich den Titel der Jungen.
Ludwig spielte eine souveräne Vereinsmeisterschaft und sicherte sich den Titel der Jungen.
Julien erreichte bei den A-Schülern den dritten und bei den Jungen den zweiten Platz.
Julien erreichte bei den A-Schülern den dritten und bei den Jungen den zweiten Platz.
Marvin erreichte das Finale der A-Schüler, konnte dort aber einem glänzend aufgelegten Felix nicht genug entgegenzusetzen.
Marvin erreichte das Finale der A-Schüler, konnte dort aber einem glänzend aufgelegten Felix nicht genug entgegenzusetzen.
Siegerehrung C-Schüler: 1. Platz: Michel, 2. Platz: Timo, 3. Plätze: Fabian, Jiayu
Siegerehrung C-Schüler: 1. Platz: Michel, 2. Platz: Timo, 3. Plätze: Fabian, Jiayu
Siegerehrung B-Schüler: 1. Platz: Felix, 2. Platz: Raden, 3. Plätze: Timo, Michel
Siegerehrung B-Schüler: 1. Platz: Felix, 2. Platz: Raden, 3. Plätze: Timo, Michel
Siegerehrung A-Schüler: 1. Platz: Felix, 2. Platz: Marvin, 3. Plätze: Finn, Julien
Siegerehrung A-Schüler: 1. Platz: Felix, 2. Platz: Marvin, 3. Plätze: Finn, Julien
Siegerehrung Jungen: 1. Platz: Ludwig, 2. Platz: Julien, 3. Plätze: Ben, Jonas
Siegerehrung Jungen: 1. Platz: Ludwig, 2. Platz: Julien, 3. Plätze: Ben, Jonas
Siegerehrung Trostrunde Einsteiger: 1. Platz: Mads, 2. Platz: Rafael, 3. Platz: Jiahe, 4. Platz: Jevgeni
Siegerehrung Trostrunde Einsteiger: 1. Platz: Mads, 2. Platz: Rafael, 3. Platz: Jiahe, 4. Platz: Jevgeni
Siegerehrung Einsteiger: 1. Platz: Andreu, 2. Platz: Oscar, 3. Plätze: Jannis, Nawid
Siegerehrung Einsteiger: 1. Platz: Andreu, 2. Platz: Oscar, 3. Plätze: Jannis, Nawid

Damen und Herren

Mit bester Laune und einem sehr großen, schmackhaften Buffet absolvierten die Erwachsenen die 2. STTK-Vereinsmeisterschaft. Die Damen bestritten ihre Konkurrenz in einer 5er-Gruppe, spielten aber parallel auch bei den Herren mit. Damen-Vereinsmeisterin wurde Svenja, die sich ohne Satzverlust souverän durchsetzte. Auf den Plätzen hinter Svenja reihten sich Sophie, Johanna, Petra und Claudia ein.

Die Herren-Konkurrenz war mit 31 Teilnehmern erfreulicherweise sehr gut besetzt. Die Gruppenphase verlief ohne die ganz großen Überraschungen, die Gesetzten konnten ihre Setzplätze überwiegend bestätigen. In den KO-Spielen ging es dann aber sofort ordentlich zur Sache. Während sich Felix auch nicht vom gefürchteten "Favoritenkiller" Daniel aus der Ruhe bringen ließ, hatte Marc gegen einen starken Michael mehr zu kämpfen, erreichte aber auch das Viertelfinale. Ein hochkarätiges Achtelfinale bildeten auch Sascha und Martin E., hier behielt Meifler die Oberhand. Jan, der als einziger Jugendlicher bei den Erwachsenen startete, bezwang Ramon und zog bei seiner zweiten Herren-Vereinsmeisterschaft ins Viertelfinale ein. Erst hier wurde er dann von Alex gestoppt. Das Viertelfinale erreichte auch Peter, der den Turniersieger der letzten beiden Jahre, Robin, ausschalten konnte. Im Viertelfinale lieferte sich unser WM-Teilnehmer dann eine hochdramatische Partie gegen Domenik, die er nach Abwehr mehrerer Matchbälle im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Auch Vorjahresfinalist Felix erreichte mit einem 3:1 über Gaith das Halbfinale, ebenso wie Martin gegen Marc.

Die Halbfinals und das Finale waren dann allerdings klare Angelegenheiten. Alex und Felix setzten sich beide ohne Satzverlust gegen Peter und Martin durch. Im Finale beeindruckte dann Alex mit einer nahezu fehlerfreien Vorstellung und ließ Felix mit ennorm druckvollen und sicheren Schlägen keine Chance. Herzlichen Glückwunsch zum Vereinsmeistertitel, Alex!

Mit Finalgegner Felix gewann Alex außerdem noch die Doppelkonkurrenz und holte sich damit sogar das Double.

Parallel wurde in der oberen Halle die Vereinsmeisterschaft unserer Flüchtlingsgruppe ausgespielt und viele Teilnehmer blieben bis über das Ende hinaus noch in der Halle, um sich das Halbfinale und Finale der Mannschaftsspieler anzuschauen. Während technische Probleme leider das Drucken der Urkunden verhinderten, wurde diese Zeit aber noch genutzt, um noch ein paar mehr Bälle zu spielen - selbst nach diesem langen Tag war die Begeisterung noch ungebrochen.

Jetzt geht es erstmal in die wohlverdiente Sommerpause, ehe im September dann die neue Saison ansteht.

Alle Ergebnisse der Erwachsenen-Vereinsmeisterschaften.

Holte sich den Titel der Damen-Konkurrenz zurück und konnte außerdem in der Vorrunde der Herren-Konkurrenz fast den Erstgestzten ihrer Gruppe schlagen: Svenja.
Holte sich den Titel der Damen-Konkurrenz zurück und konnte außerdem in der Vorrunde der Herren-Konkurrenz fast den Erstgestzten ihrer Gruppe schlagen: Svenja.
Für die Titelverteidigung reichte es nicht ganz, aber Vorjahressiegerin Sophie landete am Ende auf dem zweiten Platz.
Für die Titelverteidigung reichte es nicht ganz, aber Vorjahressiegerin Sophie landete am Ende auf dem zweiten Platz.
Bei den Vereinsmeisterschaften will es nicht zum Titel reichen. Wie im letzten Jahr stand Felix im Finale, hatte hier einem starken Alex aber nichts entgegenzusetzen.
Bei den Vereinsmeisterschaften will es nicht zum Titel reichen. Wie im letzten Jahr stand Felix im Finale, hatte hier einem starken Alex aber nichts entgegenzusetzen.
Bei der morgendlichen Trikotwahl war Alex anscheinend noch etwas verschlafen, am Tisch war er dann aber umso wacher und wurde verdient Vereinsmeister.
Bei der morgendlichen Trikotwahl war Alex anscheinend noch etwas verschlafen, am Tisch war er dann aber umso wacher und wurde verdient Vereinsmeister.
Auch wenn das Doppel eher zufällig entstanden ist, waren sie auf Anhieb erfolgreich. Felix (links) und Alex werden Vereinsmeister im Doppel.
Auch wenn das Doppel eher zufällig entstanden ist, waren sie auf Anhieb erfolgreich. Felix (links) und Alex werden Vereinsmeister im Doppel.
Das ebenfalls neu formierte Abwehr-Duo Ramon (vorne) und Martin E. zog ins Finale ein, musste dort aber Alex und Felix gratulieren.
Das ebenfalls neu formierte Abwehr-Duo Ramon (vorne) und Martin E. zog ins Finale ein, musste dort aber Alex und Felix gratulieren.
Siegerehrung Herren-Doppel: 1. Platz: Alex/Felix, 2. Platz: Martin/Ramon, 3. Plätze: Domenik/Marc (hinten), Sascha/Peter (vorne, nicht im Bild)
Siegerehrung Herren-Doppel: 1. Platz: Alex/Felix, 2. Platz: Martin/Ramon, 3. Plätze: Domenik/Marc (hinten), Sascha/Peter (vorne, nicht im Bild)
Siegerehrung Damen Einzel:1. Platz: Svenja, 2. Platz: Sophie, 3. Platz: Johanna, 4. Platz: Petra
Siegerehrung Damen Einzel:1. Platz: Svenja, 2. Platz: Sophie, 3. Platz: Johanna, 4. Platz: Petra
Siegerehrung Doppel: 1. Platz Ahmad/Mahmoud, 2. Platz: Baraa/Bassam 3. Platz: Maher, Moaz, 4. Mohamed, Sadek
Siegerehrung Doppel: 1. Platz Ahmad/Mahmoud, 2. Platz: Baraa/Bassam 3. Platz: Maher, Moaz, 4. Mohamed, Sadek
Siegerehrung Einzel: 1. Platz: Maher 2. Platz: Sadek, 3. Platz: Ahmad 4. Platz: Bassam
Siegerehrung Einzel: 1. Platz: Maher 2. Platz: Sadek, 3. Platz: Ahmad 4. Platz: Bassam
Ein schöner Saisonabschluss
Ein schöner Saisonabschluss