Zum Hauptinhalt springen

Ein letztes Mal VfK: Vereinsmeisterschaften 2014

Nach unserer Neugründung als STTK kann den diesjährigen VfK-Vereinsmeistern Robin (2x), Svenja und Jan wohl niemand mehr ihren Titel streitig machen.

Ramon, 2. Platz

Den Auftakt zu dieser letzten VfK-Vereinsmeisterschaft Tischtennis machten die Jugend- und B-Schüler-Konkurrenzen. Viele fleißige Eltern (und bestimmt auch einige fleißige Jugendliche) sorgten für das leibliche Wohl, während sich die Jugendlichen zwischen 8 und 18 Jahren spannende Duelle am Tisch lieferten.

Der Tag blieb nicht ohne Überraschungen, so konnten beispielsweise Ludwig gegen Ben, und Ben wiederum gegen Robin gewinnen. Wegen des besseren Satzverhältnisses stand Robin am Ende aber doch erwartungsgemäß ganz oben auf dem Treppchen. Den dritten Platz erkämpfte sich Svenja. Auch bei den B-Schülern war es an der Spitze sehr knapp. Im entscheidenen Spiel konnte Jan sich in fünf Sätzen gegen Marvin durchsetzen und wurde somit ungeschlagener Sieger. Den dritten Platz belegte Finn. Im gesamten Turnier der B-Schüler war es schön zu sehen, wie in jedem Spiel hart gekämpft, aber immer sehr fair miteinander umgegangen wurde. Wenn dieser Wettkampf-Ehrgeiz bei einigen auch ins Training übergreift, können der eine oder andere nochmal einen großen Sprung machen!

Ergebnisse:

Am Sonntag wollten dann drei weitere Titel vergeben werden: In den Damen-, Herren und Doppel/Mixed-Konkurrenzen gingen quer durch alle Mannschaften Spieler/innen an den Start. Bei den Damen konnte Svenja fast ohne Satzverlust vor Anke und Sophie ihren Vorjahressieg verteidigen. Das Feld der Herren dagegen wurde ordentlich aufgewühlt. Nachdem die Gruppenköpfe noch weitestgehend ihren Setzplatz bestätigen konnten, standen etwas überraschend Daniel und Ramon in einem der beiden Halbfinals, das andere bildeten Robin und Martin Eifler. Beide Male konnte sich der Jüngere durchsetzen, sodass Ramon und Robin das Finale ausspielten. Hier gewann Robin in vier Sätzen. Im Doppel nahmen Michael Egbers und Alen die Rolle des Favoritenschrecks ein. Zuerst schalteten sie Robin und Alex aus, im Halbfinale setzten sie sich gegen Martin Eifler und Daniel durch. Weiter ging es ins Finale, wo sie Sascha und Felix zunächst komplett aus dem Spiel nahmen. Doch ab Satz 3 wendete sich das Blatt, durch variablere Aufschläge und bessere Taktik konnten Sascha und Felix das Spiel noch drehen.

Schön war, dass auch Jan und Raden mit ihren Eltern bei den Erwachsenen zum Zuschauen gekommen sind und in den entscheidenden Spielen in die Schiedsrichter-Rolle schlüpften!

Unterstützt wurde die Turnierleitung am Sonntag durch Peter mit seinem Programm WMTurnier. Hier die Ergebnisse:

Der verwandelte Matchball im Doppel sollte dann auch der letzte Ballwechsel sein, der von uns an diesen Platten gespielt wurde. Denn mit dieser Vereinsmeisterschaft war das Kapitel VfK für uns beendet. Wir treten nun in quasi unveränderter Besetzung als STTK an und bei dem komplett neuen Material sind alle noch motivierter zu trainieren als ohnehin schon. Mal sehen, wer sich im nächsten Sommer 1. STTK-Vereinsmeister nennen kann.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben