Skip to main content

Bestenspiele der C-Schüler/innen: Ein elfstündiger Marathon vom Einspielen bis zur Siegerehrung

Am vergangenen Samstag fanden in der Halle des TTC Heiligensee an zwölf Tischen die Bestenspiele der C-Schüler/innen - die inoffiziellen Berliner Meisterschaften - statt. Gemeldet hatten etwa 80 Mädchen und Jungen, die offenbar laut Vorgabe in 5er- und 6er-Gruppen an nur einem Tag ihre Meister ermitteln sollten.

Jan Mathe

Valentin mit seinem Doppelpartner P. Salmon (OSC)

Jan

Valentin

Siegerehrung Bestenspiele 2014: Doppel

Siegerehrung Bestenspiele 2014: C-Schülerinnen Einzel

Siegerehrung Bestenspiele 2014: C-Schüler Einzel

Im Doppel gewannen Valentin und sein Partner P. Salmon (OSC) ihr Vorspiel. Im Hauptfeld (letzte 32) konnten sie sich leider ebensowenig durchsetzen wie Jan mit seinem Partner R. Falk (Rudow 88).

Valentin konnte sich im Einzel als Gruppenzweiter in der Vorrunde für die Endrunde qualifizieren. In der Runde der letzten 64 setzte er sich noch durch, unterlag dann aber im Sechzehntelfinale. Damit belegte er den 17. Platz. Besonders durch seine Rückhand-Aufschläge, die er in der Woche zuvor gelernt und intensiv geübt hatte, und seinen "guten Kopf" verschaffte er sich immer wieder einen Vorteil.

Auch Jan variierte seine Aufschläge - allerdings insbesondere mit der Vorhand - und konnte damit häufig direkt punkten. Er wurde souverän Gruppenerster. In der ersten KO-Runde hatte er ein Freilos und war damit direkt unter den letzten 32. Im Viertelfinale musste er sich schließlich Sahakiants vom SCC mit 2:3 (9:11 im 5. Satz) knapp geschlagen geben. Sowohl der Sieg im Achtelfinale als auch die sehr knappe Niederlage im Viertelfinale gegen Gegner, gegen die er zuletzt noch deutlich(er) verloren hatte, zeigen eine gute Entwicklung. Belohnt hat er sich mit dem 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an Jan und Valentin sowie an alle Mädchen und Jungen, die es auf's Treppchen geschafft haben!

Jungen Einzel:

  1. Jamil Kanan (SSV Rotation)
  2. Andrej Sahakiants (SCC)
  3. Konstantin Friebe (TSV Rudow 1888) und Bryan Reise (TTV 1990 Friedrichsfelde)

Mädchen Einzel:

  1. Josephine Plonies (TSC Berlin)
  2. Kim Wesling (Köpenicker SV Ajax)
  3. Verena Frommer (Köpenicker SV Ajax) und Clara-Marie Dahlmann (Füchse Berlin)

Doppel:

  1. J. Kanan (SSV Rotation)/J. Freudenthal (Bergmann Borsig)
  2. A. Janz/A. Sahakiants (beide SCC)
  3. K. Friebe/F. Reckwald (beide TSV Rudow 1888) und B. Jaszczuk (CTTC 70)/B. Bäucker (Hertha BSC)