Zum Hauptinhalt springen

Tischtennis-Gewusel: Die mini-Meisterschaften

Gegen wen spiel ich? Wann spiel ich? Bin ich weiter? Wie funktioniert ein KO-System? Die Fragen prasselten nur so auf die Turnierleitung ein, die am Ende der mini-Meisterschaften ganz geschafft, aber glücklich war.

Liv war eine der jüngsten Teilnehmerinnen bei diesen mini-Meisterschaften

40 Kinder der Internationalen Schule Berlin (ISB) haben mitgemacht beim Ortsentscheid der 35. mini-Meisterschaften, den wir zusammen mit der ISB ausrichteten. Dazu kam Karla, die schon einige Zeit bei uns trainiert und hier erste Wettkampfluft schnuppern sollte. Mit der ISB haben wir in der Vergagenheit immer mal wieder Lehrgänge veranstaltet (zum Beispiel über Himmelfahrt und in den Herbstferien). Jetzt gab es also ein großes Turnier für alle Tischtennisbegeisterten der Schule. Die Teilnahme steht allen Kindern offen, die noch keine Spielberechtigung für einen Tischtennisverein haben.

Die Kinder traten bei den Jungen gestaffelt in zwei Altersklassen (2007/08 und 2005/06) an, bei den Mädchen spielten wir in einer Altersklasse (2006-09). Für Kinder wie auch für die Organisatoren war vieles neu und einiges musste sich erst einspielen, aber durch die lange und intensive Vorbereitung lief am Ende alles reibungslos über die Bühne. Mit den Kindern haben wir in der Schul-AG schon Aufschlagregeln und die richtige Zählweise geübt und mit der Zeit sind auch viele spielerische Fortschritte zu erkennen, sodass einige lange Ballwechsel bestaunt werden konnten.

Ein großer Dank gilt der ISB und insbesondere ihrem Schulleiter Herr Harloff, der für ideale Rahmenbedingungen sorgte, bei der Turnierausrichtung half und nicht zuletzt das leibliche Wohl der Ausrichter organisierte.

Ein langer Tag geht zu Ende: Die Sieger

Bei den Mädchen spielten zehn Teilnehmerinnen in einer großen Gruppe, wobei neun davon in der jüngeren Altersklasse startberechtigt waren. Sarah und Karla marschierten mit Siebenmeilenstiefeln durch das Turnier und ließen sich von keiner Gegnerin etwas anhaben. In einem spannenden letzten Spiel durften wir einige schöne Ballwechsel bestaunen, von denen Karla am Ende die entscheidenden gewinnen konnte. Mit einem 3:1 Sieg sicherte sie sich den Platz ganz oben auf dem Podest. In der Jahrgangsstufe 2007/08 waren schon beide Halbfinals sehr umkämpft. Im Finale konnte sich Maks dann gegen Quentin durchsetzen und den Titel sichern. Bei den älteren Jungen (Jahrgänge 2005/06) ging das Finale relativ deutlich aus, hier behielt Carl gegen Max die Oberhand.

Hier findet ihr alle Ergebnisse.

Die ersten vier aller Altersklassen sind für den Verbandsentscheid qualifiziert, der im Frühling stattfinden wird. Hier spielen die Qualifizierten aller Ortsentscheide gegeneinander. Wir wünschen euch dabei viel Spaß und viel Erfolg!

Wir freuen uns über alle, die am Mittwoch mitgespielt haben! Es war ein tolles Turnier und hat uns allen Organisatoren aus Schule und Verein viel Spaß gemacht.

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben